Baier Heinz

Biographie

Geboren am 22. Februar 1957 in Innsbruck

Künstlerische Ausbildung bei Prof. Franz Heis, Akademische Fotosektion der TU Wien, Künstlerseminare,
Studium an der Universität Wien, Magisterium, Doktorat

- KUNSTFOTOGRAFIE
- MISCHTECHNIKEN, FOTOCRYL, BODYPAINTING
- MULTIMEDIA
- TANZPRODUKTIONEN
- PERFORMANCEPRODUKTIONEN

Diverse Auslandsaufenthalte und Studienreisen
Intensive Beschäftigung mit Fotographie, Design und Gestaltung
Tätigkeit in Marketing und Werbung, Marketingconsulting, Eventmanagement
Gestaltung von Multimediaproduktionen, Werbefilmen, etc.

PRODUCER UND ARTDIREKTOR von Kunstperformanceproduktionen für Topevents

Dozent und Kursleiter für Eventmanagement an der Werbeakademie, Künstlerische Inszenierungen

Seit 1984 zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen
1995 Uraufführung:    ”Tanz der Sinne I – Lebende Bilder”
Eine Multimedia-Foto-Livetanz-Performance
1998 Uraufführung:    ”Tanz der Sinne II – Lebende Bilder”
Eine Multimedia-Foto-Livetanz-Performance
2002 Uraufführung:    ”The Living Tree Performance”
Eine Bodypainting-Akt-Tanz-Performance
2005 Uraufführung:    ”Die Auland Performance”
Eine lebendige Hymne an die Natur
2006 Uraufführung:    ”Tanz der Sinne III – Lebende Bilder”
Eine Multimedia-Foto-Livetanz-Performance
2007 Uraufführung:    ”Indian Spirit”
Eine Hommage an vergangene zerstörte Kulturen

Mitglied: Vorstandsmitglied der Künstlergemeinschaft Westliches Weinviertel
Akademische Fotosektion der TU Wien
Vorstandsmitglied der Photographischen Gesellschaft
Präsident der Venus
Ringgalerie

Internationale Referenzen:
Robert Bosch AG, Mercedes Benz, Deutsche Telekom, Wiener Festwochen, Österreichische Staatsvertragsfeiern, Österreichische Nationalbank, Amway, NCR, Wien Energie, lekkerland / tobaccoland, Stadt Villach, ÖAF-Gräf & Stift AG, MAN, Fachhochschule Erfurt, Chrysler & Jeep, Frequentis, Wiener Wirtschaft, Hannover Messe, Lech / Zürs am Arlberg, World Masters Innsbruck

Ausstellungen und Veranstaltungen in:

Galerie im Palais Hohenfels; Portugal, Albufeira an der Algarve, Sheraton Hotels;Salzburg Mirabell; Wien, Palais Ferstel; Scalaria-Seeschloss am Wolfgangsee; Jugendstiltheater Wien; Rampenlicht Theater; SAFE Salzburg; Parkhotel Villach; Deutschland, Schloss Friedestrom bei Köln; Hilton Plaza Hotel; Wien, Galerie in der Villa Wertheimstein; Hannover Messe; Baden/Wien, Beethovenhaus; Wien, Galerie am Weinkeller; NÖ, Karmeliterhof St. Pölten; Komödie Salzburg; Sünnhof; Stockerau, Belvedereschlößl; Merkurgalerie Innsbruck; BP Austria; Wiener Messe; Galerie im Palais Wittgenstein; Toskana Zentrum Gmunden; Dogana Innsbruck; Schloss Margarethen/M; u.v.a.

“……..der Multimedia-Performance-Künstler Heinz Baier hat das Publikum begeistert, begeistert mit lebendigen Bildern, die eine Welt der Magie und der Illusion schaffen…“
Red. Rolf Kalb im Eurosport

“… Nur wer das gewisse Gefühl und das dazugehörige Auge hat, ist imstande, Kunstwerke der Fotographie zu schaffen. Blumen, Menschen und Landschaften werden hier nicht zu Fotos durch die Optik und den Film, sondern “Bilder”, die das künstlerische Empfinden und das technische Können des Künstlers vereinigen.”
Prof. Kurt Apfel

“… in der Arbeit Heinz Baiers verschmelzen Licht, Farben, Musik und Tanz zu einem einzigartigen, mehrdimensionalen Erlebnis…” - Dr. Gabriela Jahn im 3Sat

“Mit Hilfe der Kamera versucht Heinz Baier in das Innere der Materie, in die Wahrheit des Gegenstandes einzudringen. Sei es nun eine Hauswand, ein Fenster oder der Körper einer Frau, der für ihn zur Landschaft wird, immer wieder ist die innere Wahrnehmung wichtig, die sich dann auch für den Betrachter öffnet und dieser beginnt zu sehen und zu fühlen.” - Erhard Bail in der Kulturzeitung Zeitgeist

Kontakt

Marketing Services & Photo Arts

Dr. Heinz Baier
Bauernfeldgasse 8
A-1190 Wien

Tel: +43+1+368 69 69
Fax: +43+1+368 69 69
marketing.services@art-event.at
www.art-event.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>