Robert Floch

Biographie

In Wien geboren, langjähriger Aufenthalt in Deutschland und Frankreich.

ab 1986 Zeichnung und Aquarell bei Prof. Hans Escher und Prof. Fritz Martinz

Robert Floch ist als Künstler wie Janus. Er stellt – zuweilen unerwartet für den Betrachter – das Innere dar, wobei nicht offenkundig ist, ob es sich dabei um SEIN Inneres handelt.

Mit seinem zweiten Gesicht, schaut er nach außen und zeigt uns… Tiere. Die sieht er. So wie sie sind. Oder wie er glaubt, dass sie sind. Man kann jedenfalls nicht sicher sein, dass er sich tatsächlich (nur) um Tiere handelt. Trotzdem: Robert Floch malt (auch) Tiere. Und zeichnet sie (manchmal). Nach der Natur. Oder vorher. Aber immer akkurat. Nein, es wird hier nicht über den Dürer-Hasen, obwohl…

Klischees vermissen wir in den Bildern von Robert Floch. Wohltuend. Und deshalb sind sie anschaulich. Das heißt: wir sehen das ANDERE in seinen Bildern. Und hinter seinen Objekten. Robert Floch schaut hinter die Dinge. Und befindet sich demgemäß vorne. Sein Credo lautet: hinschauen…, vor allem: nach – schauen. Und er sorgt in seinen Arbeiten immer dafür, dass ALLES da ist, dass das Wesentliche präsent ist, ohne sich vorzudrängen. Und seine Technik … ach ja, die Technik.

Wichtiger ist es, darauf hinzuweisen, dass das Bild „Lächelndes Kamel“ vermutlich der schmunzelnde Robert Floch ist. Das sagt mehr über seine Intentionen, als die Technik, mit der er ans Werk geht. Und wenn irgendwann unerwartet ein LEIBHAFTIGES Tier vor ihnen steht, erschrecken sie nicht … es ist wahrscheinlich ein Bild von Robert Floch.

Text  © 2011 by Peter Miniböck

Seit 1994 Ausstellungen u. Ausstellungsbeteiligungen – Details unter www.floch.at‎

Kontakt

Robert Floch

 

 

 

 

rfloch@gmx.at
+43-(0)699-10191712

www.floch.at‎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.